Universum
Inhalt-Adhara
Aus dem Band 1 Die Gestrandeten Seite 1 von 4

Atair strich mit der offenen linken Hand vor sich, ballte sie dann beim Herzen zur Faust und rief laut: „SOOLFAANGER! Das war der Ruf der Valentina Roja. Ich, der erste Offizier Bono Atair von Schedar, grüßt euch Erdlinge. Ihr wollt mich kennen lernen, da kann ich euch helfen und zeige euch mein bestes Stück.“ Er drehte sich um, fasste mit beiden Händen nach unten. Langsam hob er sie hoch und legte ein riesiges Schwert auf den Tisch. „Was habt ihr denn gedacht“, grinste er über das ganze Gesicht, als er in die gespannten Gesichter seines Publikum sah. „Technologie hin, Technologie her, diese Stück hat mir schon mehrfach das Leben gerettet, aber ich will nicht vorgreifen. Meine Jugendjahre war mit keinen diesen entbehrlichen Erlebnisse und Ereignissen gespickt. Ich stand stets im Schatten meines Vaters, dem Admiral, der sehr penibel und pedantisch war. Er konnte auch beschützend, nachsichtig und sanftmütig sein, doch diese Eigenschaften zeigte er mir fast nie. Ich erkannte bald, dass er nur mir alles abverlangte. Je älter ich wurde desto mehr störte er meine Kreise wenn er mal bei uns zu Hause gastierte. Ich hatte schon längst seine Rolle als Mann im Haus übernommen. Für mich war er eher ein zu gestrenger Lehrer, als ein Vater und störte meine Harmonie zu meiner Mutter. Ich fühlte, dass ihr Herz schwer war. Erst viel zu spät erkannte ich sein wahres Wesen.
Er versuchte vieles gut zu machen, aber ich sah es nicht. Damals konnte ich nicht verstehen, warum sich meine Mutter gerade diesen Mann aussuchte und vor allem, warum sie ihn behielt.
Universum
© Adhara's Universum is all Copyright by Neuhold Andreas, Vienna Austria 2016
eins zurueck
Freunde
Seite 2
von Atair
Zu Adhara
eins zurueck eins vor
Nach Hause
Impressum
Impressum